Auch die Prominenz kommt und genießt

m3 Hotel
(St. Anton am Arlberg, Tirol)

Hotel M3

Skilfahrlegende Karl Schranz ist hier groß geworden. Könige und Königinnen wedeln die traumhaften Pisten hinunter, von denen es hier unglaubliche 280 Kilometer gibt.

Eine Prinzenfamilie genießt in diesem Winterparadies unter den Augen der Welt Jahr für Jahr den Urlaub. Das Weiß des Winters und die Exklusivität des Gebotenen zieht alle magisch an. Prominente, Sportler und Genießer aus ganz Europa treffen sich in St. Anton am Arlberg, einem der großen Nobelskiorte und Hot Spots der Alpen.

Auch das „m3“ ist eine noble Adresse mitten im Ortszentrum am Fuße des Arlbergpasses. Die „3“ steht auch für dreifachen Genuss: ob im Lifestyle-Hotel, im Café oder im Restaurant. Den Urlaubstraum hier zu leben ist die Prämisse der Gastgeber. Sie verwöhnen im Restaurant „Hazienda“ jeden Morgen mit einem fantastischen Frühstück, kredenzen am Abend fantasievolle Gerichte und tischen erlesene Weine und Cocktails auf. Und sie sorgen dafür, dass der Gast im Café die schönsten Pausen erlebt, bei besten Kaffees und Tees und täglich frischen Köstlichkeiten. Auf der neuen Panoramaterrasse am Dach des Hotels wird eine feine Auswahl an Drinks serviert, und das auch gerne im Liegestuhl und bei einem atemberaubenden Blick auf die Bergwelt.

Hier ankommen und einfach nur noch genießen gilt auch für die Zimmer. In-Room-Wellness ist das Zauberwort, was heißen mag:  Infrarotkabinen und Erlebnisduschen garantieren in jedem der 24 auf Top-Standard gebrachten Wohlfühloasen eine optimale Entspannung und je nach Wunsch Ausgleich oder Erfrischung. Die Wärme der Infrarotkabine kann Verspannungen lösen, das Immunsystem stärken und die Durchblutung fördern.

Zum exklusiven Gesamtkonzept und Erscheinungsbild passen natürlich die Duschrinnen „Classic“ und „Esthetic“ von Aschl hervorragend.
Wenn auch St. Anton oft als Wiege des alpinen Skisports bezeichnet wird, so ist es im Sommer immer eine Reise wert. Hohe Gipfel wollen erklommen, Steilwände erklettert, idyllische Wege erwandert, Mountainbike-Routen erfahren oder Naturschönheiten erkundet werden. Echte Naturfreaks können in diesen westlichen Flecken Tirols sogar schnell und dennoch umweltfreundlich reisen: Jeder ÖBB-Railjet und internationale Züge halten auf diesem auf 1284 Meter höchst gelegenen, neu gebauten Schnellzug-Bahnhof Österreichs.