Auf den prächtigen Spuren der Habsburger wandeln

Schloss Laxenburg
(Laxenburg, Niederösterreich)

Schloss Laxenburg

Der gelernte Österreicher kennt Schloss Schönbrunn. Und ist auch stolz auf dieses Juwel und Erbe der Habsburger-Monarchie.

Aber wer kennt Schloss Laxenburg südlich von Wien? Das nach Schönbrunn der zweitwichtigste Frühlings- und Sommersitz der Habsburger und von der Familie jedes Jahr zur Erholung aufgesucht worden war?

Allein der Schlosspark ist eine Reise wert
Er ist ein Denkmal historischer Gartenkunst des 18. und 19. Jahrhunderts und hat eine bis ins 13. Jahrhundert zurückreichende Geschichte. Er erinnert an die Größe und das Schicksal der Habsburg-Dynastie, die mehr als sechs Jahrhunderte lang, von 1282 an, über Österreich herrschte. Mit zehn Quadratkilometern ist der Schlosspark so groß wie eine kleine Stadt, zum Ausspannen, Sporteln, Faulenzen, Spielen, Spazierengehen und vor allem zum Träumen schön – mit mächtigen Bäumen, die gut und gerne so alt sind wie Amerikas Entdeckung, mit Teichanlagen, auf denen es sich mit Booten zeitlos treiben lässt, mit bemerkenswerten Schmuckbauten, die entdeckt werden wollen und sollen: das „Alte Schloss“, der „Blaue Hof“ und die Franzensburg.

Die Zeiten der Kaiser und Könige sind längst vorbei, die Gebäude haben in dem knappen Jahrhundert danach eine wechselvolle Geschichte erlebt. In einem Kraftakt der Bundesländer Niederösterreich und Wien wurden die Bauten nach dem Zweiten Weltkrieg vor dem Verfall gerettet. Heute ist Laxenburg ein Touristenmagnet und eines der beliebtesten Ausflugsziele in Niederösterreich.

Das alte Schloss beherbergt das Österreichische Filmarchiv. Im neueren Blauen Hof ist ein „Conference Center“ für Kongresse, Kulturveranstaltungen, Gala-Diners, Bälle, Hochzeiten oder Firmenfeiern eingerichtet. Bis zu 500 Personen finden darin ein einzigartiges Ambiente vor und werden dort auch kulinarisch verwöhnt.

Apropos Kulinarik: Beim Umbau der Küche war der Entwässerungsspezialist Aschl GmbH kompetenter Partner für eine Lösung nach Maß – mit Schlitz- und Kastenrinnen sowie Eurosink Junior-Bodenabläufen.