Das Base-Camp

tauern-spa-kaprun-1_web

Foto: Tauern Spa Kaprun

Nach einem wunderschönen Ski- oder Wandertag das wärmende Bad genießen und vor sich die schönsten Alpen-Dreitausender aufleuchten sehen … vom Bett aus noch einen Blick auf den Nachthimmel und die hell leuchtenden Gipfel mit Kitzsteinhorn und Co. werfen … und irgendwann die Zeit vergessen …

Es sei das angenehmste und modernste Basislager der Welt für Expeditionen nach innen und außen, wird die im November 2010 eröffnete Therme Tauern Spa World in Kaprun (Österreich, Bundesland Salzburg) beworben. Und wer die von der Natur inspirierte Architektur bestaunt hat, nickt.

Wie ein Atoll aus dem Meer ragt das „Base Camp“ für Körper und Seele auf. Der Ruhebereich am höchsten Punkt eröffnet einzigartige Ausblicke auf die Bergwelt und Erholung im wahrsten Sinne des Wortes am höchsten Niveau.

83 Millionen Euro wurden von Betreiber VAMED Vitality World, Siemens, Alpine Bau, Salzburger Banken und elf regionalen Investoren wie Gemeinde Kaprun, Bergbahnen und Hoteliers in das touristische Leitprojekt mit 36.000 m2 Bruttogeschoßfläche, Vier-Stern-Hotel mit 160 Zimmern, 2.100 m2 Wasserlandschaft und 13 Saunen und Dampfbäder investiert. Die „Aschl GmbH“ lieferte hochwertige Komponenten wie randlose Badrinnen und Sanitärabläufe mit Geruchsverschlüssen.

„Die Tauern Spa World ist von vielen ersehnt worden, und wir sind sehr gut gestartet“, zieht der für den operativen Bereich verantwortliche General Manager Karl Berghammer nach wenigen Monaten zufrieden eine erste Bilanz. „Die 200 Mitarbeiter sind hoch motiviert!“ Die Region Kaprun-Zell am See möchte sich damit als Ganzjahresdestination etablieren.