Die Delikatessen Manufaktur

Frey Delikatessen
(Wien, Österreich)

Aschl - Delikatessen Manufaktur

Klasse statt Masse lautet die Devise des traditionellen Wiener Familienbetriebes „Frey – Die Delikatessen Manufaktur“. Bei Geschmack und Frische werden stets neue  Maßstäbe gesetzt: „Wir veredeln das beste Obst und Gemüse zu knackigen Salaten, würzigen Saucen und fruchtigen Konfitüren“, wird garantiert.

Die Kunden wissen das zu schätzen. Denn einst gab es in Wien 70 Produzenten von Gemüse- und Obstspezialitäten. Übrig geblieben ist nur eine Handvoll. Die Delikatessen Manufaktur beliefert vorallem Gastronomie und Märkte mit süßen und sauren Köstlichkeiten .

Ein Unternehmen der Generationen

Wenn auch die wechselvolle Geschichte des Unternehmens sechs Generationen zurückreicht, ist man bei den Produkten absolut auf Höhe der Zeit. „Allein im Vorjahr haben wir 29 Gemüsevariationen in unser Sortiment aufgenommen“, unterstreicht Geschäftsführer Ing. Erhard Frey. Viele Vorschläge kommen von Genießern, Ideen für Spezialitäten holen sich die Frey-Köche bei Reisen.

Neu sind zum Beispiel Pesto-Variationen: Im Frühling wird der zarte Knoblauchduft des Waldes eingefangen (ja, es handelt sich um Bärlauch!), im Sommer wird Basilikum gepflückt und im Herbst rollt der steirische Kürbis ins Haus. Alle das wird mit original italienischem Parmesan, bestem Olivenöl und Pinienkernen nach Frey-traditioneller Methode zu Pestos vereint.

In einer adaptierten 12.000 m2 großen Produktions- und Lagerhalle sorgen staplerbefahrbare Kombi- und Kastenrinnen von Aschl für eine einwandfreie Entwässerung.