„Die Zusammenarbeit mit Aschl verlief hervorragend!“

Was tun, wenn auf einer WC-Anlage an einem Autobahnparkplatz eine saubere Lösung in Edelstahl gefragt ist? Die Spezialisten von Aschl kontaktieren!

Planungsingenieur Michael Kovarik aus Tübingen stand vor einem Problem. „Wir hatten für die Bodenrinnen einen deutschen Hersteller im Blick, den gab es aber nicht mehr“, schildert er. „Deshalb haben wir die Suchfelder etwas weiter gespannt und sind dann auf die Aschl GmbH gestoßen. Deren Produkte haben genau unseren Vorstellungen entsprochen.“


Die Park- und WC-Anlage „Geyern“ an der A81 zwischen den Anschlussstelle Rottenburg/Bondorf und Herrenberg wurde mit Millionenaufwand neu geplant und gebaut. Es galt dabei auch, eine saubere Lösung für das WC zu finden. Denn im Normalfall stoßen solche Anlagen kapazitätsmäßig schnell an ihre Grenzen was sich schnell auf die Hygiene auswirkt.

Michael Kovarik fand in Aschl den idealen Partner für die Umsetzung, wie er meint: „Die Zusammenarbeit verlief hervorragend, war wirklich tipptopp – von der ersten Kontaktaufnahme über die Detailzeichnungen bis hin zur Auftragsabwicklung“, fasst er erfreut zusammen. „Die Produkte, die wir vor Ort verbaut haben, sind prima!“

Aschl fertigte für das WC mehrere spezielle Kastenwannen nach Maß mit dreiseitigem Klebeflansch und einseitigem Hochzug an. Alle diese Kastenwannen sind auch mit Stöckelschuhen problemlos begehbar und garantieren, dass die Personen weitgehend im Trockenen stehen. Zudem wurden Wandpaneele nach Maß mit Ausnehmungen geliefert. Wenn es nach Michael Kovarik geht, dann würde er bei einem weiteren Projekt dieser Art sofort wieder auf Aschl zurückkommen: „Absolut, hier hat alles sehr, sehr gut geklappt. Die Kooperation mit den Mitarbeitern war ausgezeichnet, ebenso die technische Abstimmung.“

Parkplatz-WC „Geyern“
Rottenburg am Neckar
Baden-Württemberg