Hohe medizinische und pflegerische Kompetenz in der Main-Klinik

Main-Klinik Ochsenfurt
(Ochsenfurt, Bayern)

Main-Klinik Ochsenfurt

An jedem Tag, in jeder Stunde – Menschlichkeit berühren“ und „Nah am Menschen sein“, das hat man sich in der Main-Klinik Ochsenfurt zum Ziel gesetzt.

Das moderne Krankenhaus auf dem ruhigen Greinberg im Landkreis Würzburg hat 130 Betten und ein ambulantes OP-Zentrum. Es bietet eine breit gefächerte medizinische Versorgung und pflegerische Betreuung mit persönlicher Atmosphäre an, führt die Abteilungen Chirurgie, Innere Medizin, Anästhesie, Augenheilkunde, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Urologie und Gynäkologie.

Das Krankenhaus besteht seit 1958, das Aussehen hat sich vor allem in den beiden letzten Jahrzehnten stark verändert. Anbauten mit hervorragend ausgestatteten OP-Sälen entstanden, Abschnitt für Abschnitt wurde grundlegend saniert. Neue Haustechnik wurde installiert. Im Wirtschaftstrakt wurde die Entwässerung der Wäscherei neu gebaut – die Aschl GmbH lieferte eine randverstärkte Kombirinne mit Mittelsteg-
rost, einen Eurosink-Bodenablauf und ein umfangreiches Niropipe-Rohrsystem.

Heute erinnert nichts mehr an die Krankenanstalt von damals, Acht-Bett-Zimmer, Kartoffelkeller und der von den Ordensschwestern liebevoll gepflegte Gemüsegarten gehören längst der Vergangenheit an. 1998 hatte sich das Kreiskrankenhaus endgültig zur modernen Main-Klinik Ochsenfurt gewandelt, die von einem Kommunalunternehmen der öffentlichen Hand geführt wird. Gleich geblieben ist die Aufgabe, den südlichen Landkreis Würzburg und jenseits der Kreis-Grenzen im Ochsenfurter Gau stationär zu versorgen. 2012 wird ein neuer Verwaltungsbau fertig, der 3,8 Millionen Euro kostet.

Die 11.400 Einwohner zählende Stadt Ochsenfurt ist die größte im Landkreis Würzburg. Sie liegt an der Südspitze des Maindreiecks im Herzen des Fränkischen Weinlandes. Besonders sehenswert ist die historische Altstadt mit Fachwerkhäusern, mittelalterlicher Befestigungsanlage, gotischem Rathaus mit Lanzentürmchen und Figurenuhr und der Stadtpfarrkirche mit Riemenschneiderfigur. Ochsenfurt wird wegen der Zuckerfabrik auch gerne „Zuckerstadt“ genannt, eine süße „Ochsenfurter Zuckerfee“ ist Symbolfigur und bei vielen Festen charmante Botschafterin der Stadt.