Europas Pionier für Naturfeinkost

Isana Naturfeinkost
(Eresing, Bayern)

insana-titel

Nichts als reiner Genuss:
Wo „bio-verde“ draufsteht, ist 100 Prozent Natur drin.

Wer kommt hier nicht auf den Geschmack? Die Antipasti haben ein Super-Aroma, weil sie kalt verarbeitet und mit frischen Kräutern mariniert werden. Die Pasta wird ausschließlich aus frischen Eiern und Hartweizengrieß ohne Wasser hergestellt und entspricht höchster kulinarischer Handwerkskunst. Ob Pesto oder die südfranzösische Variante Tapenade:  Durch den Verzicht auf Erhitzung bleiben die ätherischen Öle erhalten und all diese Saucen schmecken fantastisch. Ganz zu schweigen von den mediterranen und orientalischen Feinkost-Salaten, die durch intensive, natürliche Aromen bestechen. Käse- und Joghurtspezialitäten aus Deutschland, Österreich, Griechenland und Italien stehen in Sachen Genuss um nichts nach, auch nicht Salami und Schinken aus Spanien und Italien oder Filets von Forelle, Lachs & Co.

Kein Wunder, dass mittlerweile täglich rund 20 Tonnen feiner Kost Marke „bio-verde“  das Werk in Eresing im oberbayrischen Ammersee-Land verlassen. Der Pionier für Naturfeinkost ist mit mehr als 180 streng zertifizierten Bioprodukten aus eigener Herstellung Marktführer in Europa. Seit Beginn der Eigenproduktion 1986 werden alle Produkte in 100-prozentiger Bio-Qualität hergestellt, transparent und nachvollziehbar. Jedes Glied der Kette vom biologischen Landbau bis zur Verpackung wird klar dokumentiert. So weiß der Konsument schnell, dass die apulische Bauersfamilie Gaudiano wohlschmeckende Artischocken und Oliven liefert, Florio und Gino aus dem venezianischen Treviso die Gaumen schmeichelnden Nudeln herstellen oder das Ehepaar Schießl aus der Nachbarschaft herrliche Lachs-Spezialitäten räuchert.

„Nachhaltigkeit und fairer Handel stehen beim Einkauf unserer Rohstoffe an oberster Stelle. Jeder Partner soll nicht nur aus ethischen, sondern langfristig auch aus ökonomischen Gründen zufrieden sein“, betonen die Geschäftsleiter Thomas Hörl und Walter Lutz. Die Kunden in ganz Europa danken es mit großer Nachfrage – so sehr, dass in Eresing Produktion und Verpackung erneut ausgebaut wurden. Aschl lieferte dafür 50 Laufmeter randverstärkte Kombirinnen mit Mittelstegrosten und Bodenabläufen.