Parkhaus beim Westbahnhof

Gelungene Premiere


Foto: Parkhaus beim Westbahnhof

Ein Blick zurück, zur allerersten Referenz der Securin®.

Zugegeben: Es ist für ein Unternehmen und dessen Mitarbeiter ein besonderer Moment, eine gelungene Premiere erleben zu dürfen. Bei der Sanierung des Parkhauses beim Wiener Westbahnhof in der Felberstraße wurde zur Gänze auf die neu entwickelte Parkdeckrinne Securin® von Aschl gesetzt. Auf einer von vier Etagen wurde die Ausführung für Gussasphalt mit 35 Millimeter Überdeckung eingebaut.

Die aus Edelstahl gefertigte Parkdeckrinne wurde für das Projekt in Wien West in Längen von 0,5 bis 3 Meter geliefert. Insgesamt wurden rund 1.000 Meter Securin® verbaut.

Das umgebaute Parkhaus Westbahnhof bietet bei bester Anbindung ans öffentliche Verkehrsnetz 637 Stellplätze und ist rund um die Uhr geöffnet. Das Raimundtheater, die Wiener Stadthalle oder die berühmte Einkaufsmeile Mariahilfer Straße sind nur wenige Gehminuten entfernt. Und praktisch alle Sehenswürdigkeiten Wiens wie der Stephansdom oder Schönbrunn sind mittels U-Bahn innerhalb kurzer Zeit erreichbar.

Die neue „Bahnhofcity Wien West“ gegenüber weist eine Bruttogeschoßfläche von 30.000 m2 auf und vereint alte und neue Architektur.

Die denkmalgeschützte Bahnhofshalle wurde generalsaniert. Daneben gibt es auf drei Ebenen Serviceeinrichtungen und eine Shoppingmall mit 90 Geschäften. Zwischen Halle und Parkhaus entstand ein moderner Bürokomplex, in dem auch ein Hotel integriert ist. Auf der anderen Seite der Bahnhofshalle wurde ebenfalls ein Bürogebäude mit einem offenen Atrium errichtet.