Securin, die dauerhafte Lösung fürs Entwässern eines Parkhauses

Wenn eine Parkdeckrinnen die Bausubstanz dauerhaft vor Sickerwässer schützen soll, führt an der Securin® von Aschl kein Weg vorbei.

 Christian Schniersmeyer ist Geschäftsführer der „WGH Klausnerpark“ ist St. Johann in Tirol. Das Projekt eines Wohn- und Geschäftshauses mitten im Ortskern ist vor kurzem fertiggestellt worden. „Alle Gewerbeflächen sind bereits verkauft und vermietet, ebenso die 26 Wohnungen“, freut er sich. Schon jetzt ist der Klausnerpark ein Erfolgsprojekt in der attraktiven Einkaufsgemeinde im Tiroler Unterland.
Die großzügig gestaltete Tiefgarage mit 160 Stellplätzen für Autos ging im Dezember 2018 in Betrieb und wird größtenteils öffentlich bewirtschaftet. Hier können Stellplätze auch angemietet werden.

So wie im gesamten Gebäude legte Christian Schniersmeyer auch in der Tiefgarage Wert auf hohe Qualität und Komfort. „Wir haben bei der Entwässerung nach einer dauerhaften Lösung gesucht, die möglichst keine Wartung und laufenden Kosten verursacht“, begründet er die Entscheidung für die Securin® von Aschl.
In den beiden Geschoßen garantieren nun insgesamt 259 Laufmeter, dass Oberflächenwässer ausschließlich über die Rinnen abfließen. Die Parkdeckrinne Securin® ist absolut dicht, muss praktisch nicht gewartet werden und hält beinahe ewig – entspricht also allen Kriterien des Bauherrn.
Auch können mit der Securin® von vorneherein hohe Sanierungskosten verhindert werden.

Denn selbst bei Dehnungsrissen, die durch eine mechanische Beschädigung verursacht worden sind, fließt das Wasser aufgrund der durchdachten Konstruktion über die Parkdeckrinne ab und kann nicht in den Bodenaufbau einsickern. Das ist speziell im Winter, bei streusalzhaltigem Wasser, besonders wichtig.

Klausnerpark
St. Johann in Tirol