Weingut Toifl

Renommierte Weinkellerei im Herzen Niederösterreichs.

Foto: Weingut Toifl

Es sind nicht nur die berühmten Winzer, die Österreich als Weinland auszeichnen. Auch in größeren Mengen gekelterter und abgefüllter Wein hat beste Qualität. In diesem Segment ist Toifl in Hadersdorf am Kamp einer der renommierten Player.

Pro Jahr werden dort, im äußersten Südosten des Waldviertels und im „Tor zum Kamptal“, rund acht Millionen Flaschen Wein abgefüllt, in Spitzenzeiten sind es 12.000 pro Stunde.

„Unser Sortiment zeichnet sich durch eine große Auswahl von qualitativ hochwertigen Weinen zu günstigen Preisen aus“, beschreibt Produktionsleiter und Kellermeister Christoph Toifl. „Deshalb macht uns die Positionierung zu einem kompetenten und verlässlichen Ansprechpartner für Diskont- und Großhandelsketten in Österreich sowie des Weingroßhandels im benachbarten Ausland.“

Großes Augenmerk legt das Familienunternehmen bei seinem Wachstumskurs vor allem auf die neueren EU-Staaten. Was es dafür braucht? „Flexibilität, Korrektheit, Progressivität sowie Innovationskraft sind für uns die Essenz, um unsere Position nicht nur zu halten, sondern zukünftig auch noch weiter auszubauen.“

Auch in der Produktion überlässt Toifl nichts dem Zufall.

Durch modernste Kellereitechnologie kann man sich schnell wechselnden Marktsituationen anpassen und auf individuelle Kundenwünsche prompt reagieren. So überrascht es nicht, dass beim Bau der neuen Abfüllanlage auf Kombirinnen von Aschl gesetzt wurde. „Wir sind rundum zufrieden damit, es passt einfach alles!“, freut sich Christoph Toifl.

Das ist übrigens jene Rinne von Aschl, die bereits in Hunderten Weingütern in Österreich und Deutschland auch bei hohen Wassermengen sicher entwässert, jeder Belastung gewachsen ist und eine halbe Ewigkeit hält.

Beim Dauertest war die randverstärkte Rinne auch nach 400.000 Überfahrten mit 2,5 Tonnen noch in Bestform.